Aktuelles

1 2 3 21

Jahresabschluss 2019

Der Jahresabschluß 2019 liegt zur Einsichtnahme nach den Gottesdiensten vom 30. Mai bis 14. Juni 2020  in der Sakristei auf!

Keine Prozessionen !

In diesem Jahr entfallen wegen der Corona Pandemie:

In der nächsten Woche am Montag, Dienstag und Mittwoch die Bittgänge. Genauso die Prozession  am Donnerstag, 21. Mai, Christi Himmelfahrt, nach Rengersriocht.

Der Gottesdienst an Christi Himmelfahrt findet um 9.30 Uhr in der Kirche in Seligenporten statt.

Der Festgottesdienst anlässlich des Patroziniums in der Dreifaltigkeitskirche in Rengersricht  findet in Seligenporten um 9.30 Uhr statt.

An Fronleichnam, Donnerstag, 11. Juni  die Prozession. Der Gottesdienst ist um 9.30 Uhr in der Kirche in Seligenporten.

Das Pfarrfest am Fronleichnamstag !

KONZERT WIRD VERSCHOBEN !

Das geplante Konzert von Volker Heißmann am Freitag, 19. Juni 2020 in der Klosterkirche Seligenporten muss wegen der aktuellen Lage verschoben werden. Die Veranstaltung wird auf Freitag, 18. Juni 2021 verlegt. Die bereits gekauften Tickets behalten Ihre Gültigkeit.

Gottesdienste ab Samstag 9. Mai

Liebe Pfarrangehörige, Liebe Gläubige,

Ab Montag, 4. Mai, sind öffentliche Gottesdienste in den Kirchen grundsätzlich wieder möglich.

Auch in der Pfarrei Seligenporten werden wir am Samstag den 9. Mai wieder mit den Gottesdiensten beginnen, allerdings nicht gewohnter Weise, sondern mit Einschränkungen.  Es ist dazu vorher keine Anmeldung notwendig.

Wir werden den Samstags-Vorabendgottesdienst und den Sonntags-Gottesdienst sowie im Monat Mai die Maiandacht feiern.

Allerdings müssen die Pfarreien strenge Auflagen berücksichtigen. Ein von den bayerischen Bischöfen gemeinsam erarbeitetes Sicherheitskonzept wurde von der bayerischen Staatsregierung genehmigt und von Generalvikar Pater Michael Huber für das Bistum Eichstätt in Kraft gesetzt.

Einen zentralen Raum in den Regelungen nimmt die Wahrung des Abstandsgebotes und der Hygienevorschriften ein. So muss zwischen den einzelnen Gottesdienstteilnehmern ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden.
Während des Gottesdienstes müssen alle Anwesenden einen Mund-Nasen-Schutz tragen, den die Gläubigen selber mitbringen.

Im Gottesdienst werden keine Gesangsbücher ausliegen, das „Gotteslob“ müssen die Gläubigen selbst mitbringen.

Ein Ordnerdienst des Pfarrgemeinderates wird die  entsprechende Eingangskontrolle und Aufnahmekapazität der Kirche gewährleisten.

Die Kirchentüren stehen während des Gottesdienstes offen, damit niemand die Türklinken oder -griffe berühren muss. Handdesinfektionsmittelspender stehen  am Eingang bereit.

Vorerst ist die Kommunionspendung NICHT möglich.

Zu jedem Zeitpunkt des Gottesdienstes sind die Abstandsregelungen zwischen den Anwesenden einzuhalten.

Damit es beim Ausgang keinen Stau gibt, müssen die Gottesdienstteilnehmer die Kirche Bankreihe für Bankreihe verlassen und werden dazu in der Regel durch Ordner aufgefordert.

Opferkörbchen für das Opfergeld stehen am Ein- bzw. Ausgang.

Vergelt´s Gott für Ihre Spende.

Die nun erlassenen Regeln gelten grundsätzlich für alle Arten von Gottesdiensten.

Das Pfarrbüro bleibt vorerst noch geschlossen. Telefonisch ist das Pfarrbüro mittwochs von 15.00 bis 16.30 Uhr zur erreichen, Tel 09180 844.

 

Weiter Livestreams von Gottesdiensten

Gläubige, denen der Besuch des Sonntagsgottesdienstes auch aufgrund der hohen Auflagen nicht möglich ist, wurden bereits am 18. März von der Sonntagspflicht entbunden. Die entsprechende Dispens gilt bis auf Weiteres. Das Bistum Eichstätt wird insbesondere für diese Gläubigen in den nächsten Wochen und Monaten verstärkt Gottesdienste per Livestream übertragen. Sonn- und Feiertagsgottesdienste werden voraussichtlich bis Ende Juni aus der Eichstätter Schutzengelkirche übertragen und können über die Internetseite des Bistums Eichstätt und die sozialen Medien der Diözese verfolgt werden. Die Kath. Pfarrei Postbauer Heng bietet sonntags auch über die homepage: www.postbauer-heng.bistum-eichstaett.de, einen Livestream Gottesdienst um 10.30 Uhr an.

Auch das Internetangebot „Hoffnungsfunken“ wird zunächst bis Pfingsten weiter geführt.

Konzert Volker Heißmann verschoben

Wegen der momentanen Situation (Corona) wird das Konzert von Volker Heißmann

am 19. Juni 2020 in der Klosterkirche Seligenporten verschoben auf:

FREITAG, 18. Juni 2021

Wir bitten um Verständnis!

Die bereits erworbenen Karten behalten Ihre Gültigkeit!

Gottesdienst gibt es evtl. ab Anfang

Liebe Pfarrangehörige, liebe Gläubige,

voraussichtlich werden wir ab nächster Woche wieder Gottesdienst in der Kirche feiern. Aber unter strengen Vorschriften. Es muss Jeder Mundschutz tragen und einen Abstand von 2 Metern zum Nächsten halten.

Wie dies nun statt findet und wann genau wir Gottesdienst feiern, werden wir in der nächsten Woche bekannt geben. Bitte informieren Sie sich im Schaukasten am Friedhofseingang.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Die bestellten Messen werden in den nächsten Wochen gelesen. Die genauen Informationen entnehmen Sie bitte dem Kirchenanzeiger am Schriftenstand oder auf unserer homepage (www.pfarrei-seligenporten.de) der jeweiligen Woche.

Wann das Pfarrbüro geöffnet wird ist auch noch nicht bekannt.

Das Pfarrbüro kann weiterhin  mittwochs telefonisch (09180 844) kontaktiert werden.

Auch die Unterstützung des Pfarrgemeinderates in der Corona Krise  für Mitbürger bleibt weiterhin bestehen. Bitte melden Sie sich, falls Sie Hilfe benötigen unter der Tel 0157 732 866 36.

Der Glaube ist unser großes Plus. Und aus diesem Plus dürfen wir auch jetzt schöpfen,Hilfen aufzeigen und den Gläubigen Hoffnung schenken.

Bleiben Sie gesund !

Ostergrüße von Pfarrer Henke

Liebe Pfarrangehörige!

Hoffentlich geht es Ihnen gut und Sie sind gesund. Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem. Und die damit verbundenen Ereignisse erfahren viele Menschen als schicksalhaft und beängstigend. Werden wir diese arge Zeit überstehen und wie wird es dann weiter gehen, so fragen die Menschen. Die Veränderungen in der Welt zwingen uns jedenfalls zur Besinnung und fordern ein Umdenken.

Mit dem Palmsonntag treten wir in die Heilige Woche ein. Allein, dieses Ostern wird anders sein, als alle bisherigen unseres Lebens. Wir vermissen die Gemeinschaft unserer kirchlichen Feiern und Gottesdienste sehr. Der Osterglaube entstand ja nicht durch das leere Grab, sondern durch Begegnungen. Gegenwärtig ist Begegnung aber nur zu Hause, in der Familie, in der kleinsten

Einheit von Kirche möglich.

Der Glaube, an den auferstandenen Herrn Jesus Christus, schenkt uns Hoffnung. Aus dieser Hoffnung werden wir dann selbst Hoffnungsträger für die Welt. Hoffnung vertreibt Pessimismus und Resignation. Wer in diesen Tagen Hoffnung macht der schenkt Zukunft. Denn nur mit Hoffnung haben wir Zukunft.

  • Deshalb ist Ostern sehr wichtig! –

Mit dieser Hoffnung dürfen wir realistisch-optimistisch auf die Zukunft blicken. – „Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund“ – Diesen Gruß, den Menschen sich in diesen Tagen geben, möchte auch ich Ihnen schenken.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen und Ihren lieben Angehörigen ein gesegnetes, froh machendes Osterfest!

Ihr Pfarrer , Hans Henke  (Seligenporten, Palmsonntag, den 5. April 2020)

 

1 2 3 21
Archive